Implantologie

Ein Implantat ist eine Schraube

Das Fachgebiet der Implantologie gilt als relativ jung. Die ersten Implantate wurden in den 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts gesetzt. Seither wurde die Methode ständig weiterentwickelt.

In erfahrenen Händen zeigt die Implantologie heute Erfolgswerte, die mindestens diejenigen aller anderen herkömmlichen in der Zahnmedizin angewandten Methoden erreichen.

Ein Implantat ist eine Schraube

Ein Implantat ist eine Schraube, die sich ähnlich wie eine Zahnwurzel mit dem Kieferknochen fest verbindet. Diese «neue Zahnwurzel» ermöglicht es «neue Zähne» zu verankern.

Das Behandlungsspektrum

Das Behandlungsspektrum der Implantologie ist äusserst weit. Ausgehend von einzelnen Zähnen kann mit dieser Methode auch ein gesamter Kiefer mit einer fest verschraubten Brücke versorgt werden. Implantate bieten aber auch eine grosse Hilfe zur Verbesserung des Haltes von abnehmbaren Prothesen.

Beratung

Lassen Sie sich von uns beraten. Wir werden gemeinsam eine auf Sie abgestimmte Lösung finden.

Die Implantologie ist neben der Parodontologie ein Spezialgebiet unserer Praxis. Als Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Implantologie SGI verfüge ich über ausgedehnte, langjährige Erfahrung auf diesem Fachgebiet. Die fachspezifische Entwicklung dieses Gebiets läuft international äusserst rasant. Durch stetige Fortbildung auf nationalen und internationalen Kongressen fliessen die Erkenntnisse dieser Entwicklung in unsere Behandlungen ein.

So können wir zum Beispiel anhand unseres neuen Röntgengerätes mit dreidimensionalen Bildern die Form des Kieferknochens exakt vorausberechnen. (was mit den herkömmlichen Panoramabildern nicht möglich ist). Chirurgische Eingriffe können so viel besser geplant und sicherer durchgeführt werden.

Diese neuartige 3-D-Röntgentechnik findet natürlich auch Anwendungen bei anderen chirurgischen Eingriffen wie Weisheitszahnentfernungen oder Zystenoperationen.

Alle diese Eingriffe werden mit exakter, vorausgehender Diagnostik sicherer und nicht zuletzt auch weniger unangenehm.

Lassen Sie sich überraschen – «S isch gar nüd schlimm gsii!».

Logo SSO